Einsatz im Unterricht

Projektinformationen

Einsatz:           in den Fächern Geschichte, Gesellschaftslehre, Wirtschaft oder Politik.
Zielgruppe:     Klassen der Sekundarstufe I, der 9. und 10. Jahrgangsstufe.
Dauer:             etwa 6 Unterrichtsstunden.
Ablauf:            Vier Gruppen erarbeiten Aspekte, die für das jeweilige Thema von

                         Bedeutung sind.
                         Die Ergebnisse werden auf den Postern festgehalten, den anderen

                         Gruppen präsentiert und diskutiert.

                         Das zusammengesetzte Plakat kann als Ausstellung in der Klasse und

                         der Schule präsentiert werden.

 


Welche Kompetenzen werden geschult?


1. Die Schülerinnen und Schüler benennen und erläutern zentrale Merkmale der DDR-Geschichte, indem sie aus den

   vier Bereichen Politik, Wirtschaft, Jugend und staatliche Überwachung zentrale und für sie bedeutsame Aspekte

   aus den beigefügten und selbst recherchierten Materialien herausarbeiten (Sachkompetenz).

 

2. Sie präsentieren ihre Ergebnisse im Plenum, indem sie die Lernplakate eigenständig gestalten und eine adäquate

    Form der Präsentation wählen (Methodenkompetenz).


3. Die Schülerinnen und Schüler beurteilen und bewerten in Ansätzen die erarbeiteten historischen Sachverhalte
    aus der DDR-Geschichte, indem sie sich in einem selbst formulierten Fazit vor dem Hintergrund ihrer eigenen
    Lebenswelt mit diesen Sachverhalten kritisch auseinandersetzen (Urteils-/Orientierungskompetenz).


4. Die Schülerinnen und Schüler beziehen eigene Positionen in der Debatte um die gegenwärtige Verantwortung für

    historische Sachverhalte der DDR-Geschichte und präsentieren diese der Schulöffentlichkeit (Handlungskompetenz).

 

Wie sieht die Präsentation der Projektergebnisse aus?


In kleineren Gruppen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Aspekte, die sie für das jeweilige Teilthema als wichtig erachten. Zur Auswahl stehen vier Bereiche der DDR-Geschichte: Politik, Jugend, Wirtschaft und Überwachung durch die Staatssicherheit. Die Gruppenergebnisse werden auf den mitgelieferten Plakaten festgehalten und im Anschluss der gesamten Lerngruppe vorgestellt. Die Plakate können in Form einer kleinen Ausstellung auch der Schulöffentlichkeit präsentiert werden, z.B. in der Aula.

Kontakt

MIC gGmbH Agentur & Verlag

 

Maastrichter Str. 38A

50672 Köln

Mail: dieddr-jaund@mic-net.de

Fon:  0221 / 925 950 0